263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

The Iran files Vol 2 (2005)

 20. April 2005 1000 & die letzte Nac
 19. April 2005 Grafitti im Gottestaat
 18. April 2005 Auf dem Donnerbalken
 17. April 2005 Hanf dampft die Gassen
 16. April 2005 Schwerathletik
 13. April 2005 Schont Eure Bildschirme!
 10. April 2005 grosse und kleine Tiere
 06. April 2005 tote Männern
 05. April 2005 Die Kiloportionen
 04. April 2005 mein Senf zum Papsttod 05
 03. April 2005 politische Schwierigkeite
 30. März 2005 Die PerserkatzenlĂĽge
 29. März 2005 Triebtäters
 28. März 2005 albtraumhaftes
 27. März 2005 LĂĽthi&Blanc
 26. März 2005 Japaner unterliegen uns
 19. März 2005 kurz zu Hause
 16. März 2005 Dem Mysthyrium Polos
 15. März 2005 Internet im Flugzeug
 12. März 2005 im Nixdorf
 09. März 2005 ...wie aus 1001 Nacht
 08. März 2005 Fehlschlag Bräu
 07. März 2005 heikle Daten
 06. März 2005 Mein erster Paykan
 05. März 2005 Gefährliche Fracht
 27. Februar 2005 Innenansichten(Output)
 26. Februar 2005 Innenansichten(Input)
 23. Februar 2005 La Guitar Pneumatique
 22. Februar 2005 Tod in Entenhausen
 21. Februar 2005 U-Bahn
 16. Februar 2005 HaarspĂĽhlungen
 15. Februar 2005 Zappa Fans
 14. Februar 2005 königliches GeflĂĽgel
 13. Februar 2005 Time Scrambler
 12. Februar 2005 Fussballignorant
 09. Februar 2005 Der Sarg der Konkurenz
 08. Februar 2005 Schneemoschee
 07. Februar 2005 paykanliebender Mashdi
 06. Februar 2005 Die Loswerdung der TTH
 05. Februar 2005 Skihazzys
 26. Januar 2005 Perspektiven
Spass mit Schnulliblubber

01. März 2021

Der Lenz ist da

Der Baum nadelt
Ich weiss ja nicht, wie es bei Euch aussieht - draussen an den Geräten - aber hier hat heute früh der März begonnen. Böse Zungen reden vom  meteorologischen Frühlingsbeginn. Ihr kennt mich, der Typ, der auf den wetterlichen Widrigkeiten herumreitet, bin ich beim Donnerwetter des Teutates nicht, und der kalendarische Frühling lässt ja noch ein paar Tage auf sich warten.

Mit starkem Befremden stellte ich aber heute früh fest, dass auf dem Abfallsammelpunkt der Strasse eine veritable Nordmanntanne stand. So hingestellt, auf dass sie im Verlaufe des Tages von der sogenannten Grünabfuhr der Stadtreinigung eingesammelt und dem regionalen Kompostierwerk zugeführt werde.

Versteht mich richtig, es geht mir nicht darum, dass die Tanne uns, bis die Grünabfuhr vorbeikommt, bei jeder Windbö der vorherrschenden Winterbise die Strasse vollnadelt. Schön ist das zwar nicht, aber wir haben dieser Tage weiss Gott grössere Anlässe, wegen denen wir uns echauffieren können. Da ist eine komplett zugenadelte Strasse auf der man nicht einmal mehr mit Winterbereifung zuverlässig bremsen kann, das kleinste Problem.

Was mich umtreibt, ist die Tatsache, dass das hölzerne Kieferngewächs wahrscheinlich seit der Adventszeit in einer Stube in der Nachbarschaft stand und im vergangenen Monat nur noch als Brandlast bezeichnet werden konnte. Anders ausgedrückt: Ich seh vor meinem inneren Auge die ganze Strasse im Vollbrand. Und dass es die Feuerwehr doppeltschwer hat, weil der Wind sich dauernd dreht, wissen wir in diesen repräsentativen Demokratien in denn wir leben nur zu gut.
Am meisten ärgert mich dabei, dass ich Arsch viel Geld dafür zahle, den Sommerbereiffungssatz meines 66er Mustang Shelby in einem Reifenhotel einzulagern, nur um die Brandlast zu Hause zu reduzieren.
 
Wird es kalt, holen sich die Südfraumanne eine Nordmanntanne aus dem Wald.

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r.ç h

----------

Kommentare (2)  - Neuer Kommentar eintragen