263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

Die Zehnerjahre 

Nürnberg und der Rest der Nuller 

Hamburg -> Nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files (2004,2005) 

Nürnberg und der Rest der Nuller

 25. Dezember 2009 Magenbandriss
 14. Dezember 2009 Brautkleid bleibt Brautkl
 08. Dezember 2009 Halbwertszeit
 04. Dezember 2009 Trainspotting GlĂĽck
 30. November 2009 DEN ARSCH OFFEN ?
 19. November 2009 krude Videobotschaften
 11. November 2009 adrett wäre es mit Minar
 03. November 2009 DJ Brutalo im Forum der B
 27. Oktober 2009 behinderte Sprache
 26. Oktober 2009 Fräulein unsichtbare Beh
 23. Oktober 2009 von Bären und Hirschen (
 19. Oktober 2009 Betongiraffe vol IV
 13. Oktober 2009 können Frauen denken?
 11. Oktober 2009 Treter aus dem Stiefel
 02. Oktober 2009 Gemeingefährliche Biere
 29. September 2009 Betongiraffe vol III
 23. September 2009 Baustelle am Elfenbein
 22. September 2009 Betongiraffe vol II
 18. September 2009 Betongiraffe vol I
 11. September 2009 ödum interna firma
 04. September 2009 DJ Brutalo vom Marabu gef
 26. August 2009 Gebimmel ĂĽber Berlin
 24. August 2009 Elfi ist sexy
 18. August 2009 drohende Gefahren
 12. August 2009 der gepuderte Arsch
 03. August 2009 was los Quentin?
 29. Juli 2009 Subversiv Ladies Night
 24. Juli 2009 Am Schluss 2009
 20. Juli 2009 Offroading fĂĽr Arme
 14. Juli 2009 Gruss vom Weisswurstäqua
 10. Juli 2009 Wir und unsere Welt
 07. Juli 2009 term:(Feuters-1)Oey
 30. Juni 2009 Web 0.0
 17. Juni 2009 Nena
 08. Juni 2009 schwarze Schwäne
 04. Juni 2009 Mexiko (Reminiszenz)
 21. Mai 2009 Mexiko
 15. Mai 2009 El Salvador
 15. Mai 2009 Guatemala
 06. Mai 2009 Costa Rica 2
 26. April 2009 Costa Rica 1
 16. April 2009 Pimp up my Phone
 13. April 2009 Eierfärben
 09. April 2009 österlich - trösterlich
 02. April 2009 Die Flut imTal der Pharao
 27. März 2009 Das Kleingewerbe in der K
 17. März 2009 Freeride Knack-Point
 04. März 2009 Rinderberg-WeissenbĂĽhl
 26. Februar 2009 Feiberwasnacht in Köln
 12. Februar 2009 pfälzisch-badische Diens
 10. Februar 2009 Artige Zeiten
 28. Januar 2009 EntengrĂĽtze
 22. Januar 2009 Hamburg-Chur
 17. Januar 2009 GrølbĂĽdels
 15. Januar 2009 Ente Genezareth?
 14. Januar 2009 So und was macht eigentli
 12. Januar 2009 kinetische Gefahren
 08. Januar 2009 unsere Waffen töten welt
 05. Januar 2009 Rock'n'Roll
 16. Dezember 2008 weisse Weihnachten
 10. Dezember 2008 Haider-Mörgeli-Maurer?
 04. Dezember 2008 Mortzatzventzkrantzkertze
 28. November 2008 wenn's in der Leberzirrho
 26. November 2008 meine Fresse...
 21. November 2008 Aus dem Buche Onan
 14. November 2008 Zeitmanagement
 07. November 2008 ein Quentchen of Scheisen
 04. November 2008 John Mc Cain for Presiden
 30. Oktober 2008 Schweizer von Langeweile
 27. Oktober 2008 Pray 4 Snow
 23. Oktober 2008 zurĂĽck in Peer SteinbrĂĽ
 16. Oktober 2008
 15. Oktober 2008 Bekennerschreiben
 14. Oktober 2008 Messen bestimmen meinen S
 13. Oktober 2008 Grossbauer
 02. Oktober 2008 in der Lederhose ist der
 01. Oktober 2008 neue Märkte - Börsenkri
 30. September 2008 Fulehung-Söyhung
 25. September 2008 ein Abend mit der ersten
 23. September 2008 Free Beer
 18. September 2008 Sex on The Street
 15. September 2008 SchildbĂĽrger
 11. September 2008 Bayernwahl Vol. III
 10. September 2008 Bayernwahl Vol. II
 04. September 2008 Bayernwahl Vol. I
 02. September 2008 Betrunken im Dienst
 27. August 2008 Gotham City Police Depart
 21. August 2008 9 - Fingersystem
 19. August 2008 DJ im Mokka... forever!
 14. August 2008 zurĂĽck in Deutschland
 11. August 2008 wo der Smørrebrød wohnt
 25. Juli 2008 Am Schluss 2008
 18. Juli 2008 Gurtenobligatorium
 16. Juli 2008 betrunken im Dienst
 11. Juli 2008 alles schläft - einsam w
 08. Juli 2008 andere Blögge
 04. Juli 2008 Mutabor, Mutabor!
 02. Juli 2008 Obskure Bremsspure
 25. Juni 2008 Ode an Jakob Kuhn
 20. Juni 2008 Klose schieĂźt ein Tor
 18. Juni 2008 Die Holländer verlassen
 12. Juni 2008 aus die Maus
 07. Juni 2008 Auftrag erfĂĽllt
 04. Juni 2008 Ehrfurcht in Erfurt
 28. Mai 2008 Computer sind doof
 22. Mai 2008 Randerscheinung Fussball
 15. Mai 2008 Maibummel
 08. Mai 2008 tschĂĽss OMC, tschĂĽss NĂ
 06. Mai 2008 Eisenherz
 02. Mai 2008 Völker schält die Banan
 30. April 2008 Nazijäger Sans Frontièr
 24. April 2008 England's Dreaming
 23. April 2008 Betrunken in NĂĽrnberg
 17. April 2008 Kampf den Blaumachern
 15. April 2008 Fumetto 2008
 10. April 2008 mein Weg zur Arbeit (Vol.
 09. April 2008 mein Weg zur Arbeit (Vol.
 02. April 2008 Ich möchte ein Eisbär s
 01. April 2008 Tatsachen und Meinungen
 26. März 2008 Danke Frau Holle!
 19. März 2008 Die Gefahren Fränkischer
 13. März 2008 Herr Brutalo kriegt ein R
 05. März 2008 Gut und Schlecht, vereint
 29. Februar 2008 SCHOCK: Flocke ist eine Z
 27. Februar 2008 Hauen jetzt schon die Klo
 20. Februar 2008 Gastgeberpass Euro08
 12. Februar 2008 Jugendgewalt
 31. Januar 2008 Essen ist fertig!
 30. Januar 2008 Hip Hop Katze
 23. Januar 2008 mostrichlich
 10. Januar 2008 noch mehr Eisbären
 08. Januar 2008 Aus die Maus
Spass mit Schnulliblubber

11. November 2009

adrett wäre es mit Minarett

Glaubensgekuschel

Es liegt wieder eine Abstimmungsvorlage im Briefkasten. Der gemeine Bürger wird zur Wahlurne gerufen, um - zum Teil zweifelhafte - politische Akzente zu setzen. Auch wenn wir in der Schweiz die Demokratie haarscharf nicht erfunden haben, so betreiben wir sie ad absurdum. Das böse Wort mit "D" schimpft sich dann "Direkte Demokratie".
Nebst dem, dass sie Unsummen an Geld verschlingt und die Entwicklung lähmt, nimmt es den Volksvertretern und Volksvertreterinnen einen Teil ihrer Verantwortung ab. Wozu? Wozu gehe ich alle naselang Wahllisten durch und wähle mir meine Legislative zusammen, wenn ich dann in noch kürzeren Abständen an die Abstimmungsurnen zitiert werde, um Verfassung und Gesetze zu beeinflussen?

Gut, immerhin sind die Vorlagen diesmal besonders einfach zu verstehen, so dass es mir Depp ein leichtes sein wird mich zwischen "ja" und "nein" zu entscheiden. Warum?

*****
1.
Den Minarettenfans soll hier ein wenig unter die Arme geholfen werden, denn schliesslich sieht man auf dem Bild wie sich Kirche und Moschee in anderen Ländern prächtig ergänzen. Es sind beides beeindruckende Sehenswürdigkeiten welche schliesslich ja auch gebaut werden müssen. Und gerade der Umstand, dass es noch kaum Gebetstürme gibt in der Schweiz lässt vermuten, dass ein Minarettenbauboom einem kleinen Impulsprogramm für das Bauwesen gleichzusetzen wäre. Verglichen damit: Wo werden denn heute noch Kirchen gebaut?
Also hingehen und den Bauboomgegnern ein deutliches NEIN für ihre provinzielle Kleingeistigkeit entgegenhalten.

Das Bild zeigt das Zentrum der laïzistischen Republik Albanien. Die Trennung von Kirche und Staat ist eine Staatsformeigenschaft auf welcher man hierzulande nur allzugerne herumreitet und grossspurig als erstrebenswerte Errungenschaft in die Waagschalen wirft, wenn es darum geht, andere Staaten zu diffamieren oder gar aus internationalen Gremien auszuschliessen.

*****
2.
Das Waffenausfuhrverbot kommt mir sehr bekannt vor, hatten wir das nicht schon mal? Egal, an gewissen Tatsachen ändert sich nie etwas:

1.Waffen werden gebaut um Menschen zu töten.
2.Waffen werden nicht gemacht um Arbeitsplätze zu schaffen oder zu sichern
(3.Waffen werden höchsten noch gemacht um zu üben effizienter Menschen zu töten)

Ich gebe mir Mühe, diese drei Tatsachen differenziert zu betrachten. Als Thuner Bürger und als Mitarbeiter einer Firma, die mir per interne Information diktiert welche Meinung ich haben muss, muss ich das. Liebe Arbeitsplätze es gelingt mir leider nicht. Deshalb empfehle ich dringendst ein JA für die GSoA-Initiative. Wenn es uns heute schon nicht möglich ist die Waffenproduktion ganz einzustellen und uns von der Armee zu verabschieden, so bin ich dafür, dass das Zeug wenigstens nicht auch noch exportiert werden darf. Verabschieden wir uns doch von dem Lösungsansatz, die Probleme der Menschen dadurch zu lösen, dass wir sie - die Menschen - töten.
Ein in diesem Sinne neuer Ansatz würde sehr wahrscheinlich ein ähnlich grosser Arbeitsaufwand, und somit Arbeitsplätze verursachen. Probieren wir es doch aus.

*****

Ein Indiz dafür, dass wir schon einmal wegen einem Waffenexportverbot an die Wahlurne gerufen wurden, entnehme ich meinem Archiv .

*****

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r . ç h

_-¦^¦__

----------

Kommentare (5)  - Neuer Kommentar eintragen