263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

Die Zehnerjahre 

Nürnberg und der Rest der Nuller 

Hamburg -> Nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files (2004,2005) 

Spass mit Schnulliblubber

11. April 2022

Kleinbrutal 1

Bodenbuegel der Dystopie

"Der kleine Brutalismus" ein Versuch, den eigenen Garten auf Modernismus zu bürsten, weg von der Natur, hin zum Beton. Denn ist es nicht so, dass Beton auch seine Schattenseiten hat? Nicht andauernd diese vertraute, behagliche Gemütlichkeit ausstrahlt, sondern gelegentlich auch rau und hart sein kann? Diese unbekannten und oft auch verdeckten Seiten von Beton will ich ausloten. Natürlich stets mit dem nötigen Respekt für die modernistisch-brutalistische Architektur.

Beginnen wir heute mit der Blumenbank. Ein dreiteiliges Sortiment für den Konzeptbereich. Für die Freunde von Bunt gibt es einen eingearbeiteten Kunstoffhasen und ein paar Zimmerpflanzen, die den Winter nur leidlich überlebten und die kaum in der Lage sein werden, im kommenden Sommer Blüten oder Schlimmeres (Geranien gar) hervorzubringen.
 
D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r.ç h

----------

Kommentare (2)

----
21. April 2022 um 22:07

mike

cool, ich lese Pop! (allerdings in einer zur Zeit ge├Ąchteten Sprache..)

----
21. April 2022 um 22:47

DJ Brutalo

Und, schon herausgefunden welches Jahr das wichtigste in der Entwicklung der Popmusik war und warum?

Und wie kann eine Sprache tempor├Ąr ge├Ąchtet sein. Permanent ja, das kenne ich. Franz├Âsisch zum Beispiel. Aber tempor├Ąr?


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://