263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

21. Dezember 2020

Gratishaufen der Woche I

bootstrapping from Covid
Bleiben sie zu Hause! Kinderkleider für draussen brauchen sie in der nächsten Zeit nicht und wenn es wieder Raus geht in den Schlick, sind die Blagen bereits erwachsen und die Stiefel zu klein. So oder ähnlich steht es neu in der bundesämtlichen Empfehlung. Deshalb: Onkel Hermann gewinnt den Preis für den schönsten Gratishaufen der Woche.

Für diejenigen unter Euch, die tatsächlich nicht mehr vor die Türe gehen, sei hier kurz erklärt, was ein Gratishaufen ist. Letztlich weiss man nichts Genaues, aber Gratishaufen entstehen spontan an irgendwelchen Strassenrändern im bewohnten Teil unserer beschaulichen Stadt. Meist sind es Haufen von mehr oder weniger brauchbaren Waren, die mit einem Zettel wo "GRATIS" draufsteht, beschriftet sind. Oft ist defektes Geschirr dabei oder abgewohntes Mobiliar. Speziell Bücher, Gegenstände aus Pressspanplatten oder vollständige Polstergarnituren findet man zuverlässig vor längeren Regenperioden an gleicher Stelle. Sieht man solcherlei Waren, erübrigt sich jeder Blick auf die Wetter-App, denn es wird ohne Umschweife Regen geben.
Ob das Phänomen der Gratishaufen als eine Art Akt der Nächstenliebe zu bewerten ist oder ob es damit zusammenhängt, die Kehrichtgebühren zu umgehen, bleibt ungewiss. Völlig durchnässte Matratzen, oder der Papierbrei eines Büchergratishaufens nach dem Monsun, schiebt jedoch eher Zweiteres als begründeter Verdacht in den Vordergrund.

Gestern also der verzweifelte Versuch Onkel Hermanns vorne beim Block, seine Kinderstiefel, die er für sein Kinderbootcamp gesammelt hatte, loszuwerden. Veranstaltungen mit mehr als zehn Teilnehmenden sowie Sportveranstaltungen sind bis auf Weiteres verboten. Für Onkel Hermanns Kinderbootcamp,das zwischen den Jahren irgendwo im Napfgebiet hätte stattfinden sollen und das den gepeinigten Eltern dieser Kinder ein langersehntes Durchatmen (in Zeiten wie diesen) ermöglicht hätte, sieht es schlecht aus.

Aber was solls, sucht Onkel Hermann halt wie jedes Jahr seine Familie heim und erzählt dort an hl. Abend in trauter Runde seine geschmacklosen Witze. Es sei denn, Witze müssen beim kleinsten Anzeichen von Geschmacksverlust in die Quarantäne.

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r.ç h

┬Č

----------

Kommentare (0) - Neuer Kommentar eintragen