263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

12. Februar 2013

Rosendienstag

pferde im Weltall

Um einem verlängerten Winterwochenende im Schnee den nötigen Platz einzuräumen, musste ausnahmsweise in diesem Jahr dem Karneval eine Abfuhr erteilt werden. Dem Eichhörnchen auf dem Bild, ging es offenkundig eher andersherum nicht gleich (oder so).

Die letzte Schiesserei:

Von einer besorgten Leserin wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich hier an dieser Stelle einen schiesswütigen Österreicher (wir erinnern uns kurz 80 Jahre in der Zeit zurück, sind aber dann wieder aufmerksam)  übersehen habe, der laut ORF an Lichtmess in Zürich herumgeballert haben soll. In der Tat gebe ich zu: "der ging mir durch die Lappen." Da aber bei besagter Schiesserei offenbar niemand an Leib und Seele zu Schaden kam und der Verzweifelte sich bloss gegen die Polizei wehrte (die ja in der Schweiz auch standardmässig bewaffnet ist), lassen wir den auch gleich wieder aussen vor.

somit bleibt erst mal...

Wann: 28.Januar 2013
Wo: St. Margrethen (SG)
Tot: 2 (2013:5)
Verletzt: 0 (2013:2)
Quartett: Wildwest

****

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r .ç h (283)

¬ī

----------

Kommentare (7)

----
12. Februar 2013 um 22:07

schwäbisser

Naja, mein Mentor Shitting Bill glaubt Sie hätten da einen Trojaner auf dem Gartenenzaun.

----
13. Februar 2013 um 07:37

dj Brutalo

da scheint er wohl nicht ganz Unrecht zu haben. Aber Sie wissen ja: Erst wenn der letzte Jeck den Karneval √ľberlebt hat und erst wenn die ganze Spiessigkeit wieder Einzug gehalten hat, erst dann werdet Ihr merken, dass ein Bierchen auch an Aschermittwoch noch schmecken tut.

----
13. Februar 2013 um 10:45

N-Deli

Das fleischliche Innere des Pferdekopps wurde wohl in einer "funktionellen" Lasagne nach U.K. exportiert, I suppose...

----
13. Februar 2013 um 16:30

Stresemann

Lieber Pferdefleisch in der Lasagne als ein Hufeisen.

----
14. Februar 2013 um 08:11

DJ Brutalo

@N-Deli
wenn das fleischliche Innere des Pferdekopfs (Aale?) nach dem vergeigten K√∂nigreich gegangen w√§re, so w√ľrden die verseuchten Lasagnen in Deutschland wohl kaum Thema nummer eins sein. Hier im Germanischen haben wir n√§mlich den Salat noch viel √§rger! Man traut sich kaum mehr was zu essen, denn in jeder veganen Frikadelle kann das Gift sein.

und @Stresemann
das sei denn dann noch dahingestellt..

----
14. Februar 2013 um 10:12

N-Deli

Gerne aktualisiere ich meinen Beitrag:
Des Rossens Innere kam dann wohl sogar in n√§chster N√§he zur ehemals heimischen Koppel in die Regale (Kyburg?). Gl√ľckliches Pferdchen (auch wenn der Weg dahin etwas ma√§ndernd gewesen sein mag)...

----
14. Februar 2013 um 16:07

DJ Brutalo

mein Gott, in der Schweiz wird ja nun Pferdefleisch nicht so heiss gegessen wie in den europäischen Ländern rundherum. Die sollen doch einfach ein Zetteli "kann Spuren von Pferdefleisch enthalten" draufkleben und der Drops ist gelutscht.


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://