263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

Die Zehnerjahre 

Nürnberg und der Rest der Nuller 

Hamburg -> Nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files (2004,2005) 

Spass mit Schnulliblubber

12. April 2012

Graf Koks vom Gaswerk

per pedes ins All

Dass in der Schweiz an der Frage herumgerätselt wird, wie wir nach der Solarenergiewende den Nutzfahrzeugverkehr mit Sonnenenergie befeuern können, ist in der Tat keine Neuigkeit. Und dass die Deutschen immer schon einen Schritt weiter waren als wir Eidgenossen auch nicht.

Schrecken, gepaart mit Staunen durchfährt mich allerdings bei diesem hinter einer Bochumer Kirche geparkten Weltraumfahrrad. Das Gerät ist in etwa 60 Fuss* hoch und ausgerüstet mit zwei hochpräzis geschliffenen Rädern aus Leichtmetall (Helium-3 ?), die sich - wenn es sein muss - differenzial zur Umlaufrichtung drehen können. Der Rest der Konstruktion ist mit einer hauchdünnen Schicht Wasabipaste beschichtet. Auf Anfrage meinerseits erläutert mir der amtierende Probst Wiesmann: "Der Wasabifinish sei ein Schutz gegen all zu aufdringliche Mondkälber oder Marswürmer."

Das Weltraumfahrrad wurde kurzerhand gebaut, um erstens dem Gerücht auf den Grund zu gehen, dass die Erde eine Scheibe sein soll und zweitens, sofern danach der Wasabi noch hält, einmal um den Mond zu fliegen. Es seien in der Kirchgemeinde Zweifel laut geworden, dass es auf der sogenannten dunklen Seite des Mondes gar nicht dunkel sei.
Umweltorganisationen begrüssen den Bau dieses Fahrrades und sehen darin einen entscheidenden Schritt in Richtung Energiewende. "Paperlapap"! meint Wiesmann, "wir haben nur getan was getan werden musste".

*****


D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r .ç h (267)

.

----------

Kommentare (7)

----
13. April 2012 um 07:11

Erzengel Gabriel

√ľbrigens betreffend Paperlapap...http://www.papperlapapp-radeberg.de :-)
mit Radeberger Bier hebt Mann oder Frau hier ab in unendlichen Weiten des Universums...das ist der wahre Weltraumbahnhof...

----
13. April 2012 um 08:40

N-Deli

Hmmm...wohl gerade Iron Sky im Kino gesehen, oder was? Wenn ja, wieso gibt es denn hier keinen zust√§ndigen Oberstaffelf√ľhrer?

----
13. April 2012 um 09:43

Dj Brutalo

@Erzengel Gabriel
da habe ich in meinem Bericht ja einige Phees unterdr√ľckt. Ein unverzeiliches Vers√§umnis des "Herrschers √ľber die Welt der Doppelkosmonauten".
@N-Deli
Adler - ja! Der Film macht zu viel Frankfurt als NYC vor.

----
13. April 2012 um 17:42

Erzengel Gabriel

@N-Deli
Laibach ist betreffend Iron Sky sehr zu empfehlen...war selbst vor 14 Tagen bei den Erlauchten zum H√∂ren&Sehen...Oberstaffelf√ľhrer waren keine da...wahrscheinlich waren alle zum G8 Treffen oder beim Bilderberger Treffen

----
15. April 2012 um 12:47

schwäbisser

Naja, hoffentlich ist das Fehikl mit Vollgummipn√∂s(Michelinen?)best√ľckt, denn das beiken auf Weltraumschrott soll ein √§usserst heikles Man√∂fr sein, wobei auch ein Breitschirmhelm als Segel unabdinbar ist.

----
16. April 2012 um 16:50

DJ Brutalo

der UMTS-Helm hat's dabei schwer, hat er gar ausgedient?

----
17. April 2012 um 23:02

schwäbisser

&DJ: naja, der UMTS-Helm wird niemals ausgedient haben k√∂nnen mein Lieber, jadochaber f√ľr den ausserirdischen Gebrauch bitte Solarpanels(siehe iss oder mir) montieren.


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://