263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

Die Zehnerjahre 

Nürnberg und der Rest der Nuller 

Hamburg -> Nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files (2004,2005) 

Spass mit Schnulliblubber

30. November 2009

DEN ARSCH OFFEN ?

some great rewards

Liebe Schweiz - Du Land der Arschgeigen - Es ist an der Zeit, dass hier das politische Attentat wieder salonfähig wird. Wieso nicht einfach mal - nur so aus Bock - ein Kirchturm sprengen?

..oder das ganze bewohnte Gebiet mit einer undurchdringlichen Matrix us Nasepöggle überziehen. Verdient hätten wir es. Schade nur, dass es keinen Gott gibt, der/die könnte sich erneut einen Workaround (Sintflut) ausdenken. Von mir aus gleich von der Maas bis an die Memel, mindestens aber von Basel bis an den Po, denn das Minarettverbot wird uns sicherlich nicht international noch mehr isolieren, wie das einige schwachmatische Analysten nach der Abstimmung behaupten.

Im Gegenteil, in den freien Ländern um uns herum feiert man uns bereits als Pioniere und das ist eigentlich das Schlimme. Aber wer fragt mich schon?

*****

TTHäbeni gibt es keine neuen, die hat hier niemand verdient.

*****

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r . ç h

-

----------

Kommentare (9)

----
01. Dezember 2009 um 09:02

Erzengel Gabriel

Den Arsch haben sie nicht nur in der Schweiz offen, auch im guten "Berg" Land..., aber noch schlimmer ist, das sehr viele keinen Arsch mehr in der Hose haben, höchstens Arsch mit Ohren sind!!!

----
01. Dezember 2009 um 12:45

N-Deli

Was wurden wir nicht hochgelobt die letzten Tage: die ganzen rechten Lager vom √§tna bis zum Nordkap haben uns lieb. Ist doch auch was f√ľr uns Hirn-im-Hosensack-Tr√§ger, oder? Btw: Die Firma, wo (hehe) ich angestellt bin, wird demn√§chst als Kompensation Klingelt√∂ne mit Muezzin-Rufe zum Download anbieten. Kann ich nur dringendst empfehlen, und dann mit voller Lautst√§rke jeweils sonntags um halb zehne durch die d√∂senden Gassen ziehen...

----
01. Dezember 2009 um 21:06

DJ Brutalo

@Erzengel Gabriel
meine Rede - schlimm eigentlich nur, dass ich mich dazu zšhlen muss, haben wir doch eine Demokratie.
@N-Deli
wenigstens etwas, nachdem ich nun meine Idee FTTM (Feibertootheminarett)sang und klanglos beerdigen kann.

----
01. Dezember 2009 um 21:36

schwäbisser

naja, das "Schwiizer T√ľfeli"(nicht die Schweinegrippe) ist ausgebrochen. Hat Gott ein Burnout? ist Superman tot? oder kann Mr. Helium(ist ein Furzartist) helfen? ich denke nur noch an Nostradamus.

----
02. Dezember 2009 um 12:07

DJ Brutalo

@schwäbisser
jetzt aber: erzählen Sie mir mehr von Mr. Helium, klingt interessant.
Wie Sie ja vielleicht wissen, hätte meine Landingpage auch fast schnullipups.ch geheissen

----
02. Dezember 2009 um 16:43

redrock

Wer wird die braune Suppe vom Herd nehmen? Wie war das in den 1930er Jahren?

----
02. Dezember 2009 um 23:05

Dj Brutalo

@redrock
ich weiss was Sie meinen, aber wer soll die denn in den 1930er Jahren vom Herd genommen haben? Stauffenberg? Ich glaube es waren - wenn √ľberhaupt - die 1970er Jahren. Fragen wir doch mal Fritz Teufel, der weiss das sicher genauer.

----
03. Dezember 2009 um 08:46

redrock

1945 wurde die Suppe etwas vom Herd genommen. Trotzdem köchelt sie munter weiter und scheint eine warme Platte gefunden zu haben.

----
03. Dezember 2009 um 14:03

DJ Brutalo

@redrock
das trifft die Sache etwas genauer - leider. Seit dem letzten Wochenende muss nun auch dem hinterletzten Hinterweltler klar sein, dass auch die putzige Schweiz durchaus das Potential hat eine warme Platte zu sein, um die braune Sosse köcheln zu lassen.


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://