263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

Die Zehnerjahre 

Nürnberg und der Rest der Nuller 

Hamburg -> Nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files (2004,2005) 

Spass mit Schnulliblubber

09. November 2006

Franz├Âsisch ├╝ber Bord!

Franzoesisch-Engelisch

Ich weiss nicht genau was mich an diesem Schild mehr stört, die Tatsache, dass der fremdsprachige Teil - der Englische - ordentlich falsch geschrieben ist, oder das ungute Gefühl, dass auch der Französische Teil so seine Fehler hat.

Man kennt das ja, man hat jahrelang eine Fremdsprache eingebläut bekommen und wenn man sie anwenden will so erinnert man sich daran, dass man während dem Lernprozess immer nur auf Rechtschreibefehler und falsche Aussprache hingewiesen wurde. Beim Französischen ist das bei mir der Fall. Leider kann ich dieser Sprache, auch Jahre nach dem "Cours de Base", keine positive Konnotation abgewinnen. Akzentuierungen, Egüs, Circornflexies und der ganze Sprachenlametta erscheint mir dieser Tage vermehrt wieder im Schlafe und lässt mich schweissgebadet aufwachen.

Ich bin mal gespannt, ob mir jemand von Euch Gewissheit verschaffen kann, bezüglich des Schildes. Ansonsten werde ich wohl oder übel meinen damaligen Französischlehrer mit dem Problem konfrontieren müssen.
 
ganz Liberté und Fraternité TTHäbeni. (machen sich fit für den Casterman Verlag)

Grüssis aus der bestreikten Metro

D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

.

----------

Kommentare (3)

----
09. November 2006 um 15:47

der franz├Âsischlehrer

Da f├╝hle ich mich ja schon angesprochen! Meine "dÚformation" hat sich offenbar auf dich abgef├Ąrbt. Richtig w├Ąre entweder: 1. "Ne jetez rien..." oder 2. "Ne rien jeter..." was du intuitiv wohl erfasst haben magst.
Zum heutigen Franz: Das Schwergewicht liegt (auch im heutigen Schulunterricht) auf 1. H├Ârverstehen, 2. Leseverstehen, 3. Sprechfertigkeit, 4. Schreibfertigkeit. ABER im Zeitalter des "Output-Messwahns" hat der Punkt 4 nach wie vor einen zu hohen Stellenwert (weil das eben am einfachsten zu ├╝berpr├╝fen ist).
Ich bin immer noch nicht gl├╝cklich mit der heutigen Situation; zudem mache ich mir keine Illusion, dass das Fr├╝hfranz├Âsisch im Kanton Bern (gepriesen sei die schweizerische Koordination!)etwas Substantielles bringen wird.
Die einzig schlaue Methode heisst immer noch "Immersion", d.h. geh ins Land und schau den Leuten aufs Maul (frei nach Martin Luther).

----
13. November 2006 um 01:59

alice

mit diesem schild ist wieder mal bewiesen, dass sich die svp nicht nur mit fremden leuten, sondern auch mit deren sprachen schwer tut.

----
13. November 2006 um 15:08

Der Ex-Franz├Âsischsch├╝ler

Oh la la. Thomas maintenant la merde fume! Tu hast la mŕme perforation comme deine Fras├Âsischleerer. Sch├ pense que sa fait mal malheureusement.
Mais tu fais la chose juste contre sa du moins - immerger, se pinter.
Il faut boire! SantÚ


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://