263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

07. März 2005

heikle Daten

Anleitung zum Bombenbau
Geheimdienste dieser Welt vereinigt euch! So lautet wohl eine berühmte Maxime der abendländischen Kultur. Dublin/Schengen, Polizeiindex und Razzien gegen Herausgeber von Bombenbauanleitungen im Internet, muselmanischer Abstammung. Das Tüpfelchen auf der Sahnetorte ist ja wohl der Katalog der 34 persönlichen Angaben, welche die USAmerikaner vorgängig kriegen, wenn ich ihr Land betrete möchte. Ausgerechnet dem Geheimdienst eines Schurkenstaates, einer Atommacht würden im Fall einer Urlaubsreise... ach ich mag gar nicht daran denken. Auf jeden Fall kann ich die Daten, wenn ich sie denn zusammenkriege, auch gleich hier breitschlagen:

  1. Name:                                 Thomas
  2. Nocheinname:                      Hans
  3. Nocheinname:                      Fankhauser
  4. Geburtsort:                          Oberdiessbach
  5. geboren:                              23.September 1968 (Geschenke werden erwartet von allen, die meinen Geburtstag wissen)
  6. Heimatort:                            Trub
  7. Adresse:                              Ausweg 1, 3600 Thun
  8. berufliche Telefonnummer:    +98 912 124 02 43
  9. private Telefonnummer:        +41 33 223 53 05
  10. E-Mail Adresse:                   montezuma@bluewin.ch oder zarkawi@alquida.net oder Indiana.Jones@miramax.com
  11. Kreditkartennummer:            5401 1660 0054 2280 gültig bis 01-07
  12. Reiseversicherung:                Allah (was weiss ich denn über meine Reiseversicherung?)
  13. Bonusmeilen:                        ca 2500 bei Qalliflyer, reicht für keine grossen Sprünge mehr
  14. Hinreise:                               je nach dem
  15. Rückreise:                            je nach dem
  16. Sitzplatznummer:                   je nach dem
  17. Anzahl der Gepäckstücke:    2
...es fehlen etwa noch einmal soviele bis 34. Es ist mir leider nicht gelungen herauszufinden, welche weiteren Angaben gemacht werden müssen. Es wird allenthalben ein Geheimnis darum gemacht. Die Deutsche CDU hat bei der Bundesregierung diesbezüglich sogar eine Anfrage hinterlegt.

Leider habe ich die Internetrazzia im Kanton Bern gegen die Bombenbauer verpasst. Sollte aber immer noch durch die Antiterroreinheit der Fedpol gefahndet werden, so sagt ihnen bitte NICHT, dass das Zeug irgendwo im brachliegenden Gemüsegarten, also überall dort wo nach dem Frost sowieso noch umgegraben werden muss, versteckt ist. Die Anleitung zum Bau von Sprenggürteln ist auf dem Bild versteckt, gut hinkucken, eventuell Bildschirmlupe verwenden. Der Bau von Stinkbomben wurde bereits ausführlich behandelt.
Ach ja, bevor ichs vergesse: Spaten und Hacke hat es in der rechten Garage. Dort wo bereits Zwiebeln wachsen ist nichts versteckt.


D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

-

----------

Kommentare (0) - Neuer Kommentar eintragen