263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Bier und Wurst (2005)

 16. Dezember 2005 Gott in Hamburg
 09. Dezember 2005 Abenteuer Bierkauf
 03. Dezember 2005 Gefahren im Friesischen
 28. November 2005 Die toten Toten Hosen
 11. November 2005 Urlaubsreif mit Per√ľcke
 26. Oktober 2005 keine Macht dem Vogelgeri
 24. Oktober 2005 fear and loathing in H√§m
 04. Oktober 2005 Milleniumbabies
 30. September 2005 Merkel ist weg
 21. September 2005 ausgemergelt
 20. September 2005 Suppentag2005
 14. September 2005 Deutsche Superhelden
 29. August 2005 Letzte Werte
 19. August 2005 Karrierepl√§ne
 06. August 2005 Schweinkram
 29. Juli 2005 VWolfsburg
 21. Juli 2005 FC St. Pauli
 13. Juli 2005 Domsch√§nke
 30. Juni 2005 Das Thunerbier
 21. Juni 2005 Die Bavaria
 09. Juni 2005 Marvin Deprobot
 07. Juni 2005 Frauenplatz-r√ľckw√§rts
 01. Juni 2005 Maibaum Paradize
 31. Mai 2005 Der Langhaarnazi
 25. Mai 2005 Julias Vater
 19. Mai 2005 Bayerische Angusrinder
 13. Mai 2005 gschwind wie der Wind
 07. Mai 2005 Madonna und Brittney
 04. Mai 2005 der Schwarze Block
 29. April 2005 drohende K√ľnstlerwerdung
 26. April 2005 Mueseggmauer
 25. April 2005 Schweizerische B√ľrokrati
 22. April 2005 43Kilo Luftfracht
Spass mit Schnulliblubber

06. August 2005

Schweinkram

Meissner Sauallerlei

Für die Freunde von besonders schweinischen Bilden, hier ein kleiner Augentrost. Die rothaarige Maid, welche da guter Dinge und sehr allegorisch auf dem Rücken der Sau sitzt kann von mir aus sein wer will, den Abzug machte ich lediglich, weil mir die Komposition der Dinge gefiel.
Ein Grüppchen "Die Linksparteiler" stand auch gerade herum. Im Gegensatz zu mir, waren sie sich ziemlich einig darüber, welche Symbolkraft in dem Porzellangebilde steckt. "Angela Merkel sei das" höhnte einer, "...die Probleme Deutschlands auf die leichte Schulter gepackt und auf der vollgefressenen, verbürgerlichten Minderheit Richtung Berlin galoppierend".
Um nicht unnötig in eine politische Diskussion gezerrt zu werden, zog ich meine Augendeckel zu gefährlich wirkenden Schlitzen zusammen, gab mich als fernöstlicher Tourist aus und schlich mich in Windeseile. Zufälligerweise war gerade Essenszeit, also schlich ich mich in die nächste Gaststätte und bestellte Schweinelendchen in Parmaschinken gewickelt.

D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

-

----------

Kommentare (0) - Neuer Kommentar eintragen