263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

14. Oktober 2008

Messen bestimmen meinen Schlaf

my home is my campingplatz

Die aktuellen Übernachtungspreise für Nürnbergs Hotelbetten treiben mich erneut auf den Campingplatz. Der Grund für die übertriebenen Preise ist die Chillventa, eine internationale Fachmesse für Kälte, Raumluft und Wärmepumpen.
Vergangene Nacht bekam ich diese Messe tatsächlich durch kalte Raumluft zu spüren und ich schwor mir, in Zukunft die Heizung einzuschalten. In meinem Mobilheim hat es das nämlich. Auch eine Dusche und ein Wasserclo und ein Fernseher. Einzig eine Fliegenklatsche werde ich mir wohl noch besorgen müssen.
Unter dem Strich eine unruhige Nacht mit leichten, traumreichen Schlafsequenzen...

plötzlich war ich wieder an diesem Rockkonzert von welchem ich nicht viel mehr mitbekam, als die beiden Rücken der Männer vor mir. Einer stank bestialisch. Beide waren ausserordentlich dick und mit diesen langärmligen Rockhemden bekleidet. Ihr kennt die bestimmt und habt selber welche zu Hause. Im Fall dieser beiden Sichtbehinderer waren die Hemden mit den Insignien der aktuellen Iron Maiden Tour geschmückt. Aus dem einen sprang Monster Eddie heraus, vom anderen winkten die freundlichen Herren der Band. Bruce Dickinson erkannte ich erst nicht, hat er doch sein Haupthaar dramatisch gestutzt.
Mein Traum ging plötzlich und zum Glück an einer anderer Stelle weiter. Ich sass in der ersten Reihe an einem Laufsteg (in Paris?) und es roch nach Sommermode - Sommerbademode Der Laufsteg war noch leer und das Raunen im Publikum lies die Erwartungen aufblühen.
Jedoch: Anstelle haufenweise langbeiniger Mannequins in knappen Bikinis, torkelte plötzlich ein betrunkener Sandwichmann über den Steg. Auf den beiden Holzbrettern war zu lesen welche Darbietung nun folgen sollte. Das Publikum las laut:

tonight: The Catwalk of Rock T-Shirts from Hell

Ich war sichtlich enttäuscht. Ich wollte flüchten aber schon kamen die ersten "Models", es waren natürlich die beiden dicken Iron Maiden Fans, diesmal allerdings mit weitaus älteren, verwaschenen und verfransten Armkleider auf die Bühne. Wenn sie ihre Arme angehoben haben, um das Publikum zum mitklatschen anzustiften, sah man handtellergrosse Löcher unter ihren Achselhöhlen, aus welchen die Haare sprossen, Haare so lang wie jene vom jungen Bruce Dickinson und drahtig wie die Stimme von Dee Snyder.

Nächste Woche bin ich nicht mehr in Nürnberg. Zum Glück! Wer weiss schon welch abstrusen Träume ich haben würde. In geheizten oder ungeheizten Räumen sei dann wohl dahingestellt, denn am 19.10 beginnt die Haare - Deutsche Meisterschaft und Bayern Hair mit Fachmesse Hair, Beauty and more

*****

TTHäbeni sind kurz davor, ihre Schwellenängste zu überwinden.

*****

D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

-

----------

Kommentare (2)  - Neuer Kommentar eintragen