263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

01. Oktober 2012

I Röschtigrabe abe grännet

hinterste Ecke im Kanton Bern

Auf der Zeile "letzte Ecke des Kantons Berns besucht" ist nun auch ein Häckchen, fehlt bloss noch ein Häckchen auf der Zeile: "Mit allen Wassern gewaschen".

Das Abläntschen ist das Dorf im Kanton Bern, welches mit dem Auto (im Winter wenigstens) nur erreicht werden kann, wenn man über das Freiburgische (Sonderbündler) fährt. Das verzettelte Dorf wurde an einem Eishockey Play-off-Final 1788 von Gotteron an den SCB verspielt. Der autolose Wanderer und Bergtourist erreicht Abläntschen mit Hilfe einer Seilbahnkabine (Gangloff, Bern), welche senkrecht über die Vorderschratten der Gastlosen gezogen wird.

Als Berner muss man einmal im Leben (Hadj) nach Abläntschen. Die Kirche ist 400 Jahre alt und steht noch - nach alter Väter Sitte - innerhalb der Friedhofsmauern. Als Lohn dafür, dass der Sigrist die Kirche mit Blumen schmückt, welche der Organist in den Pausen häckelt, erhält er das Grasraubrecht.

Darob solcher Sitten, bin ich ganz froh, dass mein Besuch in Abläntschen unbemerkt geblieben ist. Wer weiss, wie mit Pilgern verfahren worden wäre?

****

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r .ç h (284)

.

----------

Kommentare (2)  - Neuer Kommentar eintragen