263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Bier und Wurst (2005)

 16. Dezember 2005 Gott in Hamburg
 09. Dezember 2005 Abenteuer Bierkauf
 03. Dezember 2005 Gefahren im Friesischen
 28. November 2005 Die toten Toten Hosen
 11. November 2005 Urlaubsreif mit Per├╝cke
 26. Oktober 2005 keine Macht dem Vogelgeri
 24. Oktober 2005 fear and loathing in H├Ąm
 04. Oktober 2005 Milleniumbabies
 30. September 2005 Merkel ist weg
 21. September 2005 ausgemergelt
 20. September 2005 Suppentag2005
 14. September 2005 Deutsche Superhelden
 29. August 2005 Letzte Werte
 19. August 2005 Karrierepl├Ąne
 06. August 2005 Schweinkram
 29. Juli 2005 VWolfsburg
 21. Juli 2005 FC St. Pauli
 13. Juli 2005 Domsch├Ąnke
 30. Juni 2005 Das Thunerbier
 21. Juni 2005 Die Bavaria
 09. Juni 2005 Marvin Deprobot
 07. Juni 2005 Frauenplatz-r├╝ckw├Ąrts
 01. Juni 2005 Maibaum Paradize
 31. Mai 2005 Der Langhaarnazi
 25. Mai 2005 Julias Vater
 19. Mai 2005 Bayerische Angusrinder
 13. Mai 2005 gschwind wie der Wind
 07. Mai 2005 Madonna und Brittney
 04. Mai 2005 der Schwarze Block
 29. April 2005 drohende K├╝nstlerwerdung
 26. April 2005 Mueseggmauer
 25. April 2005 Schweizerische B├╝rokrati
 22. April 2005 43Kilo Luftfracht
Spass mit Schnulliblubber

07. Juni 2005

Frauenplatz-r├╝ckw├Ąrts

another friend of the bible

Schön: Emailschilder aus dem Mittelalter. Die können schon die Phantasie beflügeln. Ansonsten wird hier eigentlich ordnungsgemäss parkiert und zwar von beiden Geschlechtern, Staub und Rippe.
Ich geniesse die Personenfreizügigkeit, solange es sie noch gibt. Von der neuen Schengener Freiheit merke ich jedoch noch nichts, die Zollbeamten haben einen unüblichen Aktionismus an den Tag gelegt und gleich alle PKWs aus dem Verkehrsfluss hinausgewinkt. Eigentlich bin ich ja froh darüber, wollte ich doch schon lange einmal die Beamten auf ihre Grenzschutzpflicht aufmerksam machen, ihnen die Logfiles meiner täglichen Arbeit zur Einsicht vorlegen und gleich noch die zehn Formulare zur Unterschrift und zum abstempeln. Ich befürchte allerdings, dass wenn ich das an einem Freitag tue, ich am Montag immer noch an der Grenze bin - was natürlich wiederum gewisse Vorteile bringt, gerade wenn es darum geht die Reisezeit zu optimieren.

D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

-

----------

Kommentare (0) - Neuer Kommentar eintragen