263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

The Iran files Vol 1 (2004)

 14. Dezember 2004 nach Hause - Weihnachten
 12. Dezember 2004 Fahrplanwechsel weltweit
 11. Dezember 2004 Krippennässer
 07. Dezember 2004 Snöber
 06. Dezember 2004 Strassenverkehr
 04. Dezember 2004 Der AXE10 Kunstfilm
 01. Dezember 2004 Schnudderine i dr Diskko
 29. November 2004 G2 Vorbereitungen
 28. November 2004 Frau Binggeli
 23. November 2004 Plastiksäcke
 17. November 2004 Matthias Rust Memorial
 16. November 2004 Alocapyps now!
 15. November 2004 Fotoromanza finis
 13. November 2004 John Deere was here
 10. November 2004 Doppelkosmonaut
 09. November 2004 Beinhart wie 'n Hocker
 18. November 2004 Flatrate im Nahen Osten
 07. November 2004 The Number of the Beef
 31. Oktober 2004 Kreativteam
 27. Oktober 2004 Der Kaviarunfall
 23. Oktober 2004 Gomorrah
 19. Oktober 2004 Ramasan
 17. Oktober 2004 Friedenspfeifen
 16. Oktober 2004 Der Grossvesir von Thun
 13. Oktober 2004 Die Rosenwassermafia
 11. Oktober 2004 Google Bömbchen
 10. Oktober 2004 Marabus
 09. Oktober 2004 Dämon der Elektrolyse
 06. Oktober 2004 Grossmächte
 05. Oktober 2004 Die Wahrheit
 04. Oktober 2004 www.grazogrusig.ch
 03. Oktober 2004 Giraffe
 29. September 2004 Rinderbergbahn
 28. September 2004 Röstigraben
 27. September 2004 FC ThĂĽn
 26. September 2004 Helden
Spass mit Schnulliblubber

12. Dezember 2004

Fahrplanwechsel weltweit

RE4/4

Eisenbahnen aller Länder vereinigt euch!
Unter diesem Motto sind heute früh Jim Reissverschluss und George Lucas der Raumschiffverführer mit Amir der redseligen Lokomotive losgebrettert um dem Europäischen Fahrplanwechsel 2004 beizuwohnen. Ihre Route führt sie über die Neubaustrecke

Tehran(Persien)-Mary(Turkmenistan)-Nukus(Usbekistan)-Atyrau/Gurjew(Kasachstan)-Moskau(Russland)

Geplant ist ein Zusammentreffen mit Iwana Niakowa aus Almaty. Die beiden Eisenbahnnetze müssen noch miteinander verbunden werden. Bis aber unsere Helden aus dem Iran das geplante Streckendreieck erreicht haben werden, bleibt der Kasachischen Eisenbahngesellschaft genügend Zeit, sich um den Ausbau zu kümmern.
Kritiker glauben, dass es den Eisenbahnpionieren nicht einmal bis zum Fahrplanwechsel 2005, geschweige denn bis zur nächsten Osterweiterung der Europäischen Union reichen wird, das gelobte Land zu erreichen.
Im Zürcher Hauptbahnhof freut man sich aber bereits auf die Ankunft und hat bereits Sekt kalt gestellt.


D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

-

----------

Kommentare (0) - Neuer Kommentar eintragen