263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

22. März 2007

Ausverkauf der Heimat?

...und Frieden auf Erden...

*****
Dieser umgebaute Mowag (Motorwagen Actien Gesellschaft Kreuzlingen) sehe ich in Hamburg-Hamm. Ein Irrer muss ihn in Thun im AMP (Armee Motor Park) ersteigert haben und ist mit ihm nach Hamburg gefahren. Wie viele Wochen muss diese Fahrt wohl gedauert haben? Wie oft musste da wohl getankt werden? Wie gehörlos ist jetzt wohl der Halter dieser Schrottkiste?

Ihr denkt jetzt sicherlich: ey alda, wass kümmast du disch umann schaiss, lass en doch, ey

Lässt mich halt nicht kalt. Da müssen sich Offizier der Bundeswehr vor Gericht verantworten, weil sie angeblich Rekruten gequält haben sollen. Mein Gott! Das Leben ist kein Ponyhof. Soldaten müssen nun mal mit harter Hand angefasst werden, schliesslich sollen sie gegebenenfalls andere Menschen töten. Im Nacken von einem Vorgesetzten eine Zigarette ausgedrückt kriegen, soll laut Anklageschrift nun gegen "geltende Menschenrechte" verstossen. Ha!
Ich bin während meiner Ausbildung zur Tötungsmaschine damals gezwungen worden, mit oben gezeigtem Mowag herumzufahren. Ich weiss also sehr gut, was ein Verstoss gegen "geltende Menschenrechte" bedeutet: Unsynchronisiertes Getriebe, keine Lenkhilfe und stundenlanger Lärm, dass dir bei der Ankunft die Ohren bluten.

Der Innenraum des abgebildeten Mowags ist übrigens mit finnischer Fichte liebevoll zum Urlaubsmobil, sprich zum Bumsbomber ausgestattet worden. Wenn ich allerdings daran denke mit so einer Karre in Urlaub fahren zu müssen, kriege ich das Grauen, denn um den beschriebenen Lärm zu erzeugen, säuft die fliegende Kiste ja Tankwagenladungen von Benzin, so dass man am besten vor der Abfahrt die Tankstellen auf der Karte gewissenhaft einzeichnet.

*****
Am Samstag, 31. März steht für meinen Freund "Guitar" George einmal mehr einen Auftritt mit seiner Luftgitarre an. Im grossen Festsaal der Berner Gaststätte "Zu den drei Eidgenossen" wird George einmal mehr die Luft zum knistern bringen. Mit seinem neueste Soloprogramm, will er die Berner Jugend dazu animieren selber in die imaginären Saiten zu greifen - sei's auch bloss FÜR eine bessere Welt. Wie man ja längst weiss, sind beim Luftgitarrespiel die Geschlechterrollen fest verteilt. Auf der Bühne die hormondurchfluteten Männer geeint mit der Luftklampfe - im Moshpit kreischende Mädchen. Am liebsten Transparente schwingend, zum Beispiel mit der Aufschrift: "GEORGE ICH WILL EIN KIND VON DIR".

Um seine Haarpracht (ugs.:Mähne) in Form zu bringen, hat sich George extra ein seifeloses Waschstück aus dem Beitrittsgebiet bestellt. Seiner Meinung nach, die einzige Pflegelotion um Spliss abzuwenden. Den Tipp hat er von Klaus Meine(Wind of Change), einem beliebten Musiker aus Niedersachsen.

Als er mir dieses seifelose Waschstück zeigte, reagiere ich eher sprachlos, ja gänzlich verwirrt.
Das genusslose Frühstück ist mir ein Begriff: Aus einem Pappbecher mit Plastikhaube einen geschüttelten Milchkaffee schlürfen, der viel zu heiss ist und wie leichtradioaktiv verstrahltes Brackwasser aus dem Orinoccodelta schmeckt. Das ganze stehend, eingeklemmt in den Berufstätigen Mitmenschen in einem S-Bahn Zug, welcher am Vater-Tochter-Tag von der Tochter des Lokomotivführers auf sein Notbremsverhalten hin geprüft wird.

Aber ein seifeloses Waschstück? Wie soll das denn funktionieren? Schäumt das überhaupt? Wie riecht das? Als nächstes laufen uns scheisselose Miststücke über den Weg. Das fehlte noch.

Oh! Ein wenig abgeswiftet! Die Werbung in eigener Sache war ja noch gar nüsch feddisch.

Wer am 31. März an den Luftgitarre-Bash kommen will, sich aber noch einstimmen muss, der oder die kommt tags zuvor - am 30sten also - nach Thun ins Rock.

She J Olive Oyl(da oann an only) und DJ Brutalinski bremsen dort die Platten. Zu eheren übrigens von Manuelas und Rolfs Hochzeit, Hoch soll'n sie leben! Unbedingt die Luftgitarren mitbringen.

*****

Das Ziel: eine bessere Welt zu schaffen haben auch TTHäbeni stets vor Augen (und Nasen)

*****
Mit Vollgas durch die Holsteinische Schweiz, Alster, Bille und Eutiner Seenplatte sind gegrüsst...
Euer Ölprinz

D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

-

----------

Kommentare (0) - Neuer Kommentar eintragen