263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

09. August 2019

unser Schnabel I

Freiherr von und zu Muffensausen

"Hier nehmet, liebe Schweizerli - die deutsche Sprache. Nehmet sie und machet sie euch untertan. So oder ähnlich muss das der Deutsche (oder war's der Französische) Kaiser gesagt gehabt haben. Anders kann ich es mir gar nicht erklären. Denn, man nahm und nahm und nahm. Mancherorts dann wohl doch etwas to much.

Eine kleine Schnulliblubbersommerserie.

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r.ç h

+

----------

Kommentare (3)

----
10. August 2019 um 09:28

tinu

Klar, dass wir den, der uns diese schillernde Sprache geschenkt hat, eingeb√ľrgert haben.

----
11. August 2019 um 22:00

Stresemann

Schliesslich haben wir auch das Goethesandwich erfunden, das Faustbrot besser bekannt als Fuuschtbroot

----
13. August 2019 um 07:31

DJ Brutalo

@tinu
Da h√§tte ich selber drauf kommen k√∂nnen: Die Einb√ľrgerung. Ein probates Mittel um sich an Menschen zu schnappen was man haben will. (resp. auszugrenzen, was man nicht haben will). Fragt sich noch was oder wer oder welche Kr√§fte sich hinter diesem omin√∂sen "man" verstecken.

@Stresemann
Der ist gut, das wusste ich ja gar nicht. Lange dachte ich, die einzig praktische Anwendung der Philosophie wäre der Kantstein.


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://