263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

18. Dezember 2017

Thun baut IV

Thun, nach Brand neu aufgebaut

Von der neuen Bauordnung hatten wir es hier bereits. Sie entsteht und rollt unaufhaltsam auf Thun zu, als wäre sie der Kopf eines Topmanagers oder eines unliebsamen Politikers Diktators. Verdichtetes Bauen heisst die Losung, "verdichten nach innen" der heilsbringende Vorgang. Das Wolkenkratzerprinzip wird einszueins aus Frankfurt am Main übernommen.
Von verdichtetem Bauen hatten wir es ja hier auch schon. Neu ist allerdings, dass unter verdichtetem Bauen nicht jeder das gleiche versteht und es Zeitgenossen gibt - gerade unter den Literaten - die unter verdichtetem Bauen das Jointbauen in angetrunkenem Zustand verstehen.
Wir hoffen doch sehr, dass dies nicht das einzige Bild sein wird, das in unseren vernebelten Schwenkfutterköpfen zurückbleibt, wenn die neue Bauordnung ausgerollt und in Kraft getreten ist.

Und was soll das überhaupt heissen: Literaten? Leute, die ihren Müll auf der Strasse liegen lassen? Wir werden es herausfinden.

--------
Oder auch nicht.
Am achtundzwanzigsten Dezember auf jeden Fall, stehen die beiden längst begnadigten Plattenbremser, DJ Bö und Dj Brutalo an den Abspielgeräten und zeigen Euch, wie man djfree Deejaying betreibt. Letzte Gelegenheit also, um im alten Jahr noch seinen Horizont zu verkürzen.
Angeblich werden nur Tonträger aus der helvetischen Räterepublik und dem grossen Kanton abgespult. Man darf gespannt sein. Das Ganze im Mokka (geschützter Arbeitsplatz für jurassic Deejays) in einem Raum eines Zwischengeschosses, in dem noch nie auch nur das kleinste Abspielgerät gesichtet wurde. Einmal abgesehen von Plastikgitarren und HisFirstSonys von Bädu.
Als Highlight wird es auch die Gelegenheit geben, durch den Konsum von hoch verdichtetem (ROZ98) Gesöff, die eigene sterbliche Hülle zu überwinden und das Zwischengeschoss durch eine x-beliebige Körperöffnung John Malkovics(der wird Augen machen, weiss nämlich noch von nichts) zu verlassen. Ursprünglich aber gedacht, um den Klängen der Scorpions zu entfliehen. Achtung: Es sind keine Dosierhilfen vorgesehen!!

Wie immer gilt: Wer nicht kommt, wird erschossen. Aber das hatten wir ja schon.

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r.ç h

_

----------

Kommentare (2)

----
18. Dezember 2017 um 13:16

da B√ł

schön gesagt - wir bauen am Rum uns sonst an uns ru(h)m

----
18. Dezember 2017 um 15:43

Dj Brutalo

Kann es sein, dass du bereits heute rum lallen tust? Zwing mich nicht, dich in den Kofferrum stecken zu m√ľssen, Freundchen.


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://