263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

10. Februar 2014

Schämen in den Bergen

im Schatten der Schweiz
Ich hasse es, meinen deutschen Arbeitskollegen und -kolleginnen die direkte Demokratie zu erklären. Eine Errungenschaft, mit welcher wir uns in der Schweiz brüsten, als hätten wir die Schildbürgerei mit Löffeln gefressen.
Die Abschottung gegenüber dem Ausland wird uns schmerzhafte wirtschaftliche Nachteile bringen. Unser Wohlstand sei nun bedroht, unkt man in den Chefetagen. Henusode, wenigstens diesen einen Vorteil hat es gebracht. Sätze wie "Ihr Schweizer braucht euch nicht zu beklagen. Ihr habt gut lachen mit unserem Geld" werden seltener werden.

Was mich ein wenig erstaunt hat waren die Argumente Ängste, mit welchen die Nouvelle Classe Politique letztlich das dumme Stimmvolk reingelegt hat: Die Masseneinwanderung verursache überfüllte Züge, Staus und Wohnungsnot. Überfüllten Zügen hätte man auch mit sechs Wochen Ferien entgegenwirken können.

Ich habe nicht das Gefühl, dass sich für die Schweiz (das kleine Stachelschwein) in Zukunft etwas hin zum Negativen wenden wird. Europa wird einlenken und seine Wirtschaftsbeziehungen entsprechend dem eidgenössischen Diktat anpassen. Der putzige Alpenstaat hat einen weiteren Punkt auf der Lächerlichkeitsskala und gut is.

Wenn gefrotzelt wird - und es wird gerade von allen Seiten auf mich gezeigt hier in Düsseldorf im Büro - muss ich meinen deutschen Arbeitskollegen und -kolleginnen entschieden entgegentreten und ihnen klar und deutlich zu verstehen geben, dass wir innerhalb den Grenzen der Schweiz naiv unsere eigne Souveränität ausleben und wir uns vor achtzig Jahren auch nicht einmischten, als in Deutschland genau das gleiche passierte.

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r.ç h (285/24)

.

----------

Kommentare (5)

----
10. Februar 2014 um 17:03

thomas

vor allem die Autobahnen hätte ER nie bauen dürfen. Dann hätten wir jetzt nich so viel Stau auf den Strassen.

----
10. Februar 2014 um 17:56

DJ Brutalo

wer ER? Jesus Christus?

----
10. Februar 2014 um 20:55

Erzbengel Gabriel

Hier muss ich entscheiden einschrieten :-D
Hier wird weder ĂĽber Oesterreicher noch Israeliten gelaesstert!!!
Oder in welchem Reich wollt Ihr ankommen?
3.Reich, Himmelsreich oder nur reich sein?

----
11. Februar 2014 um 10:02

DJ Brutalo

ich hebe gerade wenig Erfahrungen mit Israleiten oder österreicher gemacht und wie die auf die jüngste Schildkrötentaktik der Schweizer reagiert hatten. Darum die Deutschen.
Aber mein Gott, Kumbaya my Lord - wenn sie schon Fragen, natĂĽrlich Reich-Ranicki

----
11. Februar 2014 um 12:50

Erzbengel Gabriel

jetzt reich t es mir aber...


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://