263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

07. Oktober 2013

GlĂĽck im Wald

lecker Steinpilze
Gestern erfuhr ich mein erstes Glück als frischgebackener Pilzesucher. Ausgerüstet mit Korb und einem Bestimmungsbuch von umfangreicher Fülle, begab ich mich, noch im Frühtau in die Wiesen unterhalb der Niesenkette. Der genaue Fundort bleibt natürlich geheim (wie wir im Pilzkundekursus an der Volkshochschule gelernt hatten). Nach einer mehrstündigen Wanderung durch ein scheinbar völlig entpilztes Gebiet, stiess ich - oh Glück - auf diese reichhaltige Steinpilzgruppe (Bild). Im Nu erntete ich ungefähr zwei Kilos dieser wunderbaren Gnubbelmänner und trug sie schleunigst nach Hause. Aufgezogen an einem Faden, trocknen sie nun ein paar Tage vor sich hin und am nächsten Sonntag wird daraus leckere Pilzsuppe gekocht. Die Vorfreude ist unbeschreiblich.

*****

Die letzte Schiesserei:

Wann: 6. Oktober 2013
Wo: Luthern (LU)
Tot: 2 (2013:15)
Verletzt: 1 (2013:10)
Quartett: Eifersucht, Familie


D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r.ç h (283/18)

°

----------

Kommentare (8)

----
07. Oktober 2013 um 20:53

tinu

Kein Herbstgericht ohne Pilze. Ich finde ja immer nur Tintlinge. Die sind weiss und nach dem braten schwarz, aber leider nie so bunt...

----
08. Oktober 2013 um 08:07

DJ Brutalo

wenn du etwas länger wartest bevor du sie am Schopf packst, so sind sie schon vor dem Braten schwarz und sollen auch roh ausvorzüglich schmecken, allerdings bloss einmal..

----
08. Oktober 2013 um 08:55

thomas

Das ist kein Pilz zum essen sondern zum rauchen, mann!

----
08. Oktober 2013 um 16:10

Dj Brutalo

das kann ich mir nicht so recht vorstellen, denn ich erinnere mich, dass ich diesen Pilz bereits bei Jim und Stupsi gesehn habe, und in einem Kinderbuch werden ja wohl kaum Drogenpilze abgebildet. Das wärmerdeno!

----
08. Oktober 2013 um 19:55

Yves

Ich bin ja nur auf Fliegenpilze spezialisiert - die die niemals blauen und die Röhren grünlich sind und der Hut bräunlich ist und bei nasser Witterung schleimig und der Stil so etwas wie benetzt ist. Bei Deinen Exemplaren musst Du unbedingt die Huthaut abziehen und als Carpaccio geniessen - soll unendlich hammersuper sein!

Schöner Flug(enpilz)

Yves

PS: Aktuell am trocknen von Hexenröhrlingen. Da mein Schwermetallgehalt schon massig angereichert ist, hat mir meine Frau verboten weitere Pilze zu essen dieses Jahr ...

----
08. Oktober 2013 um 20:29

Dj Brutalo

nun, in solchen Fällen sind ja die Verbote der Frau hinlänglich. Wenn die Pilze nämlich dann auch noch mit einer gehörigen Portion Radioaktivität vollakkumuliert sind, machen sie erst richtig Spass. Frauen verstehen das in der Regel nicht.

----
09. Oktober 2013 um 16:27

Erzbengel Gabriel

Wir sehen uns am Montag
:-)))

----
10. Oktober 2013 um 08:13

Dj Brutalo

warum? Kommen Sie mal wieder auf die Erde hernieder? Steht eine weitere unbefleckte ;;;-) Jungfrauenbesteigung an?


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://