263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

10. Oktober 2012

modern im Minimeer

ich reiher in grossen Weiher

Eigentlich bin ich auch einer derer die sich gerne den Satz sagen hören: "Wenn ich die See seh, will ich kein Meer mehr".

Aber wer will es dem Steinhuder Meer den verübeln, dass es bloss das grösste Flachgewässer Deutschlands ist, und man darauf nicht bis nach Amerika segeln kann? Ich auf jeden Fall nicht. Umstanden von stattlichen Eichenwäldern liegt es im Niedersächsischen und erfreut Mensch und Natur.
An einem Steinhuder Meer müsste es doch auch Steinpilze geben, denke ich und schon bin ich auf einer Wanderdüne im Unterholz verschwunden. Den letzten seiner Art hatte ich vor acht Jahren an einer Schottischen Landstrasse entdeckt und seither muss ich mir die Räuberpistolen von meinen Arbeitskollegen und Hobbypilzesucherfinder anhören. Gestern zwei Kilo unter dieser Buche, heute früh fünf Kilo unter dieser Eberesche. Es ist zum Haaröl schiffen. Und um mich zu demütigen und um schon gar keine Zweifel aufkommen zu lassen, wird jeweils auch noch pilzkörbeweise digitales Bildmaterial mitgereicht.
Tonnen von Pilzen stehen offenbar in den Wäldern bereit und warten darauf, dass man sie erntet, im Dörrex trocknet und zu Risotto verarbeitet.

Im Wald am Steinhuder Meer wimmelt es nur so von Pilzen. Überall sieht man die Köpfe der neugierigen Gnubbelmänner aus dem bemoosten Boden lugen. So schlecht wie ich mich allerdings in der Welt der schmackhaften Waldbewohner auskenne so gut weiss ich, dass der eine der andere nicht besonders geniessbar ist - ja der Verzehr gar zu einem jähen Ende führen kann.

Steinplize finde ich natürlich keine und bevor ich auf ein abgetrennte Hand oder eine jahrhundertealte Moorleiche stosse, verzieh ich mich wieder ins Strandhotel. Die Gegend kommt mir irgendwie bekannt vor, verliefen sich nicht die Spuren der ungelössten Aktenzeichen von Eduard Zimmerman in solchen Wäldern?


****

D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r .ç h (284) 

~

----------

Kommentare (4)

----
10. Oktober 2012 um 20:17

tinu

Gerade auf Moorleichen sollen die Steinpilze besonders gut gedeihen. So ist man sicher um jeden verirrten Wanderer froh...

----
11. Oktober 2012 um 14:13

DJ Brutalo

das werde ich mir zu Herzen nehmen, und mein Tun das nächste Mal nicht vorzeitig abbrechen. Danke für den Tipp.

----
11. Oktober 2012 um 23:02

DJ Brutalo

nun kenne ich noch nicht mal eure Pferde, was soll ich dann von euren Stärken halten?

----
11. Oktober 2012 um 21:29

StreseShoe

Ja so sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen, egal ob über, unter oder im eigenen Meer..... viel Spaß beim weiterfinden.

http://www.youtube.com/watch?v=1ZPHWMhiggo


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://