263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

15. Februar 2011

bauernschlau

die getaufte Patrone


Schweizerpsalm:
Erst wenn die letzte Patrone verschossen, die letzte Zigarette geraucht, der letzte Ausländer nach Hause geschickt worden sein wird, werdet ihr feststellen, dass ihr nichts zu verlieren habt - ausser Eure Ignoranz.

Fest steht nun, dass man im Kanton Bern mit dem Bau von Atomkraftwerken, Mehrheiten hinter sich bringen kann. Daraus hervor geht mein Tipp für eventuelle weitere Ständeratswahlen:

Nicht resignieren, nur weil das beste Pferd im Stall nicht gleich, beim ersten Versuch das absolute Meer zu erreichen, gescheitert ist und unbesonnen dem Gaul - Gnade vor Recht - die letzte Kugel aus der Notreserve geben. An dessen statt, beherzt die Atomkarte spielen und es gleich noch einmal versuchen.
Liebe Parteifreunde, startet eine gut gemeinte Charme Offensive um den letzten Wahlmuffel. Verschenkt zum Beispiel ausgebrannte Brennstäbe. Das Zeug hat nur Vorteile: Im Winter hält es die Bude warm und im Bundehaushalt senkt es die Ausgaben für die NAGRA.

*****


D J B r u t a l o @ S ç h n u l l i b l u b b e r .

-

----------

Kommentare (15)

----
15. Februar 2011 um 22:39

rodi

Ich glaube auch die Erhaltung der Kavallerie und Armee-Brieftauben wäre letztes Woche angenommen worden. Das war ein Black(f)lash ins Alpenreduit.

----
15. Februar 2011 um 22:57

Dj Brutalo

...und das Frauenstimmrecht w√§re hochkant gescheitert. Was waren das bloss f√ľr Zeiten vor 40 Jahren?

----
15. Februar 2011 um 23:02

rodi

Ich glaube auch die Erhaltung der Kavallerie und Armee-Brieftauben wäre letztes Woche angenommen worden. Das war ein Black(f)lash ins Alpenreduit.

----
15. Februar 2011 um 23:05

rodi

sorry f√ľr doppelten Eintrag - bin auf der reload taste ausgerutscht

----
15. Februar 2011 um 23:50

Dj Brutalo

zum Gl√ľck habe ich das nicht auch noch kommentiert, sonst heisst es wieder ich werde nach Anzahl Kommentaren bezahlt

----
16. Februar 2011 um 11:42

thomas melone

erst wenn der letzte schweizer svp wählt. das reduit wieder aufgebaut ist und der letzte ausländer nach hause gegangen ist, werdet ihr sehen dass es ohne giesskannen-subventionen verdammt hart ist im heidiland weiter zu existieren

----
16. Februar 2011 um 18:11

Dj Brutalo

@Thomas Maloney
ich glaube um die Subventionen gings schon lange nicht mehr, aber ich werde gleich den Geissenpeter fragen, sobald der mit der Stallarbeit fertig ist.

----
17. Februar 2011 um 23:30

schwäbisser

... vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun. Lk 23,34

----
20. Februar 2011 um 19:08

dj brutalo

da gibt es nichts zu vergeben, die wissen sehr wohl was sie tun

----
21. Februar 2011 um 12:00

Erzengel Gabriel

Aber meine Herren...bitte nicht die Bibel missbrauchen :-)

----
21. Februar 2011 um 17:16

schwäbisser

@Erzengel: Naja bitte doch, schauen Sie nur mal was der Herr Ghaddafi aus dem biblischen Hintergrund (2000 Jahre alt? ) macht.

----
21. Februar 2011 um 17:49

Dj Br√ľt√§l√∂

@schwäbisser
egal ob Benito Berlusconi mein Kampf oder Obama Bin Laden die Bibel missbraucht, in diese niedere Kaste bitte hier nicht absinken, sonst muss ich den Laden dicht machen.

@Erze Gebirge Aua
solange keine Telefonb√ľcher gesch√§ndet werden...

----
22. Februar 2011 um 15:59

Erzengel Gabriel

Wenn schon denn schon dann Dr. Erzbengel bitte, ist ja gerade ein Dr. Titel frei geworden!!!
Und wie wären es denn mit einer C-Modul Schändung???

----
26. Februar 2011 um 03:07

jafa

jetzt hab ich doch glatt gelesen "nicht die bibel mitrauchen" whiskey und schlafmangel.
und was ich eigentlich schreiben wollte hab ich auch vergessen. 'tschuldigung.

----
27. Februar 2011 um 21:54

Dj Brutalo

ach das macht doch nichts Herr jafa, das nächste mal klappt's bestimmt.


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://