263x125

dringender Blödsinnalarm
powered by Lukrativ Comics Thun


Letzte Einträge


die Blogrolle 

Die Archive

HAMBURG -> nürnberg (2007) 

Der zwölfstöckige Wohnblog (2006) 

Bier und Wurst (2005) 

The Iran files Vol 2 (2005) 

The Iran files Vol 1 (2004) 

Spass mit Schnulliblubber

09. März 2007

Neue Geschäftsideen

Rotverschiebung in der Hasenwelt

Ist es nicht erstaunlich, dass der Roteaugeneffekt in der Hasenwelt nicht die gleiche Bedeutung hat wie bei uns? Er sogar eine leichte Verschiebung (Rotverschiebung?) in Richtung Fell erfährt?
Des Rätsels Lösung: Diese zweibeiden Hasen habe ich fotografiert als sie mit halber Lichtgeschwindigkeit an mir vorbeidüsten. Wellenlängen von Spektralfarben laufen dabei Amok. Aber das ist ja nichts neues, das hat ja bereits Albert Einstein herausgefunden.

*****

Ich habe mich in der Welt der Jobwunder ein wenig umgesehen und bin auf die eine oder andere Geschäftsidee gestossen. Geschäftsideen, welche ich in meiner Praxis der Unzulänglichkeiten gelegentlich ausprobieren will.

Zum Beispiel Alternativmedizin:

Brustvergrösserung durch Handauflegen
für 1Euro mit Geldrückgabegarantie

Oder Gewinnlerei zum Thema Klimaveränderung und ihren noch kaum absehbaren Folgen. Decken sich übrigens hervorragend mit meinem neuen Spleen.

Schilder
, wie jenes welches am Gebäude vom Thuner Hbf. angeschraubt ist und stolz die Schienenhöhe über Meeresspiegel verkünden, müssen in den nächsten Jahren auf jeden Fall ausgetauscht werden. Die Annahme, dass der Meeresspiegel eine verlässliche Referenz ist, scheint nun endgültig eine über Bord zu werfende zu sein. Weil die Meeresspiegel (erstaunlicherweise, gibt es dafür eine Mehrzahlform) all überall auf Erden ansteigen werden, müssen laut Klimabericht diese Schilder zwangsläufig angepasst werden. Bei einer Genauigkeit von einem Meter, schätzungsweise alle zehn Jahre. Ein schöner Auftrag für die Schilderindustrie, würde ich meinen.

*****

Ich habe TTHäbeni zurück zum Bauer geschickt 

(oder wie der Finne zu sagen pflegt: Veturinkuljettaja kieriskelee pinaatissa)
*****

Aus dem Unwort 2007 - dem Mutterkonzern - winkt Euch wie verrückt, Euer

(oder wie meine Lieblingstschechin zu sagen pflegt: Hodne stesty do novyho roku!)

D J B r u t a l o @ s c h n u l l i b l u b b e r . c h

-

----------

Kommentare (3)

----
12. März 2007 um 11:03

Olive Oyl

Hasen, die mit halber Lichtgeschwindigkeit an einem vorbeid√ľsen und dabei Wellenl√§ngen von Spektralfarben durcheinander bringen? Kann ich bitte auch was von diesen Drogen bekommen? :-)

----
12. März 2007 um 15:42

DJ Brutalo

...schon ja!

----
12. März 2007 um 23:48

oj

Also die Sache mit Ebbe oder Flut ist ziemlich nebens√§chlich. Weil bis die Jungs die Meeresh√∂he vom Mittelmeer her mit der Bleilatte zum pierre du niton √ľbertragen hatten, war das Resultat ohnehin ziemlich falsch. Und dies trotz regelm√§ssigem wenden der Bleilatte.
√ľbrigens, da beim Bau des jet d'eau von diesem falschen Meterriss ausgegangen wurde sprutzt der Brunnen ein paar Meter weniger hoch als er eigentlich sollte.
Wer √ľber die gr√ľne Grenze nach Deutschland marschiert, merkt √ľbrigens dass der Nordseespiegel (also der See- und nicht der Meeresspiegel) h√∂her ist als der Mittelmeerspiegel. Deutschland wurde an der Nordsee gespiegelt und nicht am Mittelmeer. Zur Zeit der Spiegelung war die Erde noch eine Scheibe und von Hamburg aus war die Abrisskante (= das Ende der Welt!!) ziemlich genau zwischen Calais und Dover und somit hatten sie die Option Mittelmeerspiegelung garnicht. Weil genau an der Grenze stogelt man √ľber die verdammte Spiegeldifferenz von 27 cm. An der grauen Grenze merkt man nix, weil dort wurde das durch Aufsch√ľttungen korrigiert.

Nun aber zum Wesentlichen. Wenn sich der Lokomotivf√ľhrer im Spinat w√§lzt sieht er wahrscheinlich Gr√ľn. Hat das jetzt auch mit den Drogen zu tun oder nur mit der Tatsache dass er die falschen √ľberschallhasen von hinten, also quasi komplement√§r sieht?
Happy new year!


---

Wer da? 


Was schreibst Du? 


Mail? (wird nicht angezeigt)


Web?                    http://